Putencurry mit Mango und Basmatireis


Zutaten:

-       500 g Putenbrust
-       240 g Basmatireis
-       3 Schalotten 
-       1 Chilischote
-       1 Mango
-       3 EL Sonnenblumenöl
-       3 TL Currypulver
-       1/8 l Gemüsefond
-       200 g Creme Fraiche
-       60 g Mandelstifte
sowie Salz & frischer Pfeffer


Zubereitung:

Für das Putencurry die Mango schälen, vom Kern befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Chilischote der Länge nach aufschneiden, Kerne und Zwischenhäute entfernen und fein aufschneiden. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Putenbrust waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, in Streifen schneiden und beidseitig salzen und pfeffern.

Den Reis mit der doppelten Menge Wasser und 1 TL Salz aufkochen, anschließend die Temperatur regulieren. Den Reis solange quellen lassen, bis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen ist.

In einer beschichteten Pfanne 2 EL Sonnenblumenöl erhitzen. Die Putenstreifen darin auf 2-3 Partien nacheinander anbraten und herausnehmen. Zum Bratenrückstand das restliche Öl (1 EL) zugießen, die Schalotten darin glasig anlaufen lassen, Chilischote und  Currypulver hinzugeben, kurz anschwitzen lassen und mit dem Fond aufgießen. Die vorbereiteten Mangostücke mit in den Topf geben und mit der Creme Fraiche binden. Anschließend das Fleisch hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Putencurry auf kleiner Flamme etwa 10 Minuten dünsten lassen. Vor dem Servieren mit goldgelb gerösteten Mandelstiften bestreuen und mit dem Basmatireis anrichten.




Kommentare:

  1. ich hab das Rezept gerade eben nachgekocht! Sehr lecker ;) Danke!

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich sehr, Küchenmaus! Ich habe das Rezept neulich mit Ananas anstatt der Mango probiert - war auch sehr lecker!

    Vielen Dank für Deinen Kommentar :-)

    AntwortenLöschen