Step-by-Step zum Marzipan-Glückspilz

Man nehme etwas Marzipan, Staubzucker, Backoblaten, zweierlei Lebensmittelfarbe, einen Spritzer Zitronensaft und ein wenig dunkle Kuvertüre...




1. Etwa die Hälfte des Marzipans mit der roten Lebensmittelfarbe einfärben, den restlichen Teil naturfarben belassen und einen kleinen Teil für die Kleeblätter grün einfärben. Zur leichteren Weiterverarbeitung etwas Staubzucker unter die Masse kneten.

2. Aus dem naturfarbenen Marzipan einen Kegel formen, zwei Einkerbungen für die Augen eindrücken und mit einem in heißes Wasser getauchten Messer einen länglichen Mund sowie Mundwinkel einritzen.

3. Inzwischen die Kuvertüre über Wasserbad schmelzen und aus wenig Staubzucker und einen Spritzer Zitronensaft eine formbare Masse rühren, wenn sie fester wird kneten.

4. Für die Augen aus der Zuckermasse zwei kleine Kügelchen formen, in die Einkerbungen am Kegel drücken und in der Mitte je einen Klecks Kuvertüre auftragen. Die Bäckchen ebenso mit wenig Lebensmittelfarbe rot einfärben. Für die Nase aus dem roten Marzipan eine kleine Kugel anfertigen und zwischen Mund und Augen anbringen. Eventuell mit etwas Marmelade fixieren.

5. Das rote Marzipan zu kleinen, flachen Halbkugeln formen und für die Punkte (genauso wie bei den Augen) Zucker-Kügelchen aufdrücken. Den roten Schirm des Pilzes mittig auf dem Kegel platzieren und eventuell mit einem Klecks Marmelade fixieren.

6. Zum Schluss ein wenig Kuvertüre auf der Oblate verteilen, den fertigen Glückspilz darauf setzen und die Kuvertüre anschließend festwerden lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen