Germknödel mit Vanillesauce


Zutaten:   

-       250 g Mehl 
-       125 ml warme Milch
-       1 Ei
-       16 g Hefe, frische 
-       1 Prise Salz 
-       30 g Zucker 
-       4 EL Powidl
-       4-6 EL Staubzucker
sowie Vanillesauce oder zerlassene Butter und gemahlener Mohn   


Zubereitung:

Für den Germteig das Mehl, Salz, Ei und den Zucker in eine Rührschüssel geben. Separat die Hefe in der warmen Milch auflösen, dann zur Mehlmasse gießen und rasch verkneten. Bei Bedarf noch so viel Mehl hinzufügen, dass sich der Teig leicht von der Schüssel lösen lässt und nicht mehr klebt. An einem warmen Ort für zirka eine Stunde zugedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Anschließend den Teig in 4 Teile teilen und zu Kreisen (Durchmesser 10-14 cm) flachdrücken. Jeweils einen EL Pflaumenmus in die Mitte setzen, die Teigränder  zusammenschlagen und zu Knödeln formen. Dabei unbedingt darauf achten, dass alle Nähte dicht sind. Knödel auf ein Brett legen, mit einem feuchten Tuch abdecken und noch einmal für 10 Minuten ruhen lassen.

In einem großen (!) Kochtopf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Knödel vorsichtig hinein setzen. Den Deckel gut schließen und das Ganze für etwa 15 Minuten köcheln lassen. Nach etwa 10 Minuten die Knödel umdrehen und für weitere 4-5 Minuten zugedeckt fertig kochen. Mit einer Schaumkelle herausheben, in tiefe Teller setzen und mit Vanillesauce oder zerlassener Butter übergießen. Zum Schluss mit Mohn und Staubzucker bestreuen.


Tipp: Wenn man die Knödel nach der Kochzeit mit einem dünnen Stäbchen oder einem Zahnstocher einige Male ansticht, fallen sie nicht so leicht zusammen. Ein schnelles und leckeres Rezept für die Vanillesauce findet Ihr bei dem "Bratäpfel mit Marzipan-Nussfüllung und Vanillesauce"-Rezept.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen