Salzburger Nockerln mit Himbeersauce


Zutaten:

Nockerln:
-     4 Eidotter
-     6 Eiklar
-     1 Prise Salz
-     75 g Feinkristallzucker
-     1 Pkg. Vanillezucker
-     60 g Weizenmehl
-     1 EL Butter
-     1 EL Sahne
Himbeersauce:
-     180 g TK-Himbeeren
-     2-3 EL Himbeermarmelade
-     1 Spritzer Zitronensaft
sowie eine ovale Auflaufform und etwas Staubzucker


Zubereitung:

Zu Beginn das Backrohr auf 190 °C (Ober/Unterhitze) vorheizen. Die ovale, feuerfeste Auflaufform mit Butter ausstreichen, die Sahne eingießen und im Ofen erhitzen. Wenn die Nockerln in die Form gesetzt werden, sollte die Form schon heiß sein.

Für die Sauce 120 g der aufgetauten Himbeeren zusammen mit dem Zitronensaft und der Marmelade erwärmen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Die restlichen Himbeeren unter die warme Sauce mengen und bis zum Anrichten beiseite stellen.

Die Eiklar mit 1 Prise Salz und dem Zucker steif schlagen, anschließend die verquirlten Eidotter und den Vanillezucker rasch darunterheben. Das Mehl über die Schaummasse sieben und vorsichtig mit einem Schneebesen in kurzen Zügen zu einer cremigen, luftigen Masse verarbeiten.

Aus der Masse mit einer Teigspachtel drei große Nockerln abstechen, in die Auflaufform setzen und 10-12 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen.

Die fertigen Nockerln vorsichtig aus dem Rohr nehmen, mit etwas Staubzucker bestreuen und zusammen mit der Himbeersauce servieren. Da die Nockerln mit der Zeit bekanntlich ein wenig zusammenfallen, am besten sofort genießen!



1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.at registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.at/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.at

    AntwortenLöschen