Marzipanäpfel


Zutaten:

-     300 g Marzipan-Rohmasse
-     30-35 Stk. Haselnüsse
-     2 EL brauner Rum
-     1 Dotter
-     75 g Staubzucker
-     4 EL Zitronensaft
-     1 Msp. rote Lebensmittelfarbe
-     30-35 Stk. Gewürznelken
sowie ev. ein Pralinen-Abtropfgitter 


Zubereitung:

Die Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. Danach aus der Pfanne auf einen flachen Teller leeren und abkühlen lassen. Für die Marzipanmasse das Rohmarzipan mit dem braunen Rum so lange abkneten, bis es schön weich und formbar ist. In der Zwischenzeit den Backofen auf 120 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen. Für die weitere Verarbeitung das Pralinen-Abtropfgitter parat richten oder ein zweites Backblech mit Backpapier auslegen.

Das Marzipan nun in kleine Stücke portionieren (8-10 Gramm pro Kugel), ein wenig flach drücken und jede Haselnuss mit dem vorportionierten Marzipan umhüllen. Anschließend mit den Handinnenflächen zu Kugeln formen. Die Marzipankugeln mit Dotter bestreichen, im vorgeheizten Backofen rund 10 Minuten goldgelb backen und danach vollständig auskühlen lassen.

Für die Zuckerglasur den Staubzucker in eine Schüssel sieben, eine Messerspitze rote Lebensmittelfarbe sowie den Zitronensaft dazugeben und mithilfe einer Gabel zu einer zäh fließenden, dunkelroten Zuckerglasur rühren. Die ausgekühlten Marzipankugeln nun vorsichtig durch die Glasur ziehen, kurz abtropfen lassen und auf das vorbereitete Backblech bzw. Abtropfgitter setzen. Abschließend bei jeder Kugel oben in Mitte eine Gewürznelke anbringen und die rote Glasur fest werden lassen – und fertig sind sie, die Marzipanäpfel!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen