Pistazienringerl

Zutaten:

-       250 g Butter, kalte
-       300 g Weizenmehl
-       30 g Stärkemehl
-       80 g Staubzucker
-       120 g Pistazien, sehr fein gerieben
-       1 TL Vanille-Extrakt
-       30 g Pistazien, gehackt
      sowie helle/dunkle Schokoladeglasur zum Tunken


Zubereitung:

Für den Teig das Weizenmehl auf eine Arbeitsfläche sieben. Die Butter mit einem Messer in Stücke schneiden, zum Mehl geben und mit den Fingern zerbröseln. Die Pistazien, das Stärkemehl, Vanille-Extrakt und den Staubzucker untermischen und alles rasch zu einer gleichmäßigen Masse kneten. Anschließend den Teig für mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Aus dem Teig eine Rolle formen und gleich große Scheiben davon abschneiden. Zuerst Kugeln, dann Würstchen formen und diese dann zusammenlegen, sodass gleichmäßige Ringe (kleine Kreise) entstehen. Die Teigringe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Ober/Unterhitze) auf mittlerer Schiene 10-12 Minuten backen.

Dann die Kekse aus dem Rohr nehmen und am Backblech auskühlen lassen. Erst wenn die Kekse vollkommen erkaltet sind, auf einer Seite in helle oder dunkle Schokoladeglasur tunken und mit gehackten Pistazien bestreuen – ergibt rund 60 Pistazienringerl.
  



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen