Kartoffelstrudel mit Speck und Joghurtdip

Zutaten:

Strudel:
      -       1 Pkg. Blätterteig
      -       600 g Kartoffeln, mehlig
      -       2 Zwiebeln
      -       2 Knoblauchzehen
      -       2 EL Butter
      -       1 Prise Zucker
      -       3 Eier
      -       4 EL Grieß
      -       70 ml Sahne
      -       80 g Bauchspeck, gewürfelt
      -       1 Prise Muskatnuss
      -       etwas Petersilie und Majoran, geschnitten
Joghurtdip:
     -       200 g Joghurt
     -       1-2 TL Senf
     -       etwas Schnittlauch, geschnitten
     -       Salz & Pfeffer
sowie ev. Cocktailtomaten und Vogerlsalat zum Garnieren


Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Kartoffeln weich kochen, schälen und ein wenig überkühlen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken. Die Zwiebeln würfeln und den Knoblauch fein aufschneiden. Beides zusammen mit einer Prise Zucker in der aufgeschäumten Butter anschwitzen. Dann zu den zerstampften Kartoffeln geben. Die Eier mit einer Gabel verquirlen, ein halbes Ei (von der Menge her) beiseite stellen und den Rest zur Kartoffelmischung geben. Grieß, Sahne, Speck und Kräuter ebenso hinzugeben und alles gut miteinander vermengen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Blätterteig auf der Arbeitsfläche ausbreiten und die Kartoffelfüllung im unteren Drittel auftragen. Zuerst die Ränder, dann die schmälere Längsseite des Teiges einklappen und das Ganze schließlich zu einer „Rolle“ formen. Das Teigende sollte sich beim Backen an der Unterseite befinden. Bevor der Strudel ins Rohr kommt, die Oberfläche ein paar Mal mit einer Gabel einstechen. Danach den Strudel mit dem restlichen Ei bestreichen und 35-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Für den Joghurtdip alle Zutaten miteinander vermengen und bis zum Servieren kühlstellen. Wenn der Strudel goldbraun ist, herausnehmen, portionieren und mit dem Joghurtdip anrichten. Mit Cocktailtomaten und mariniertem Vogerlsalat servieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen