Speckrisotto mit gebackenen Feta-Tomaten

Zutaten:

Risotto:
      -       320-400 g Risottoreis (z.B. Carnaroli)
      -       1 Zwiebel
      -       3 EL Olivenöl
      -       160 g Schinkenspeck, geräuchert
      -       150 ml Weißwein, trocken
      -       1 l Rinderbrühe
      -       5 EL Butter, kalt
      -       60 g Parmesan, frisch gerieben
      -       1 Prise Muskat, gerieben
Feta-Tomaten:
      -       4 große Fleischtomaten
      -       180 g Feta-Käse
      -       230 g Ricotta
      -       2 Knoblauchzehen
      -       1 EL Olivenöl
      -       frischer Basilikum, gehackt
      -       Salz & schwarzer Pfeffer
sowie extra Parmesan und frischer Basilikum zum Garnieren


Zubereitung:

Für die Tomaten die Knoblauchzehen fein aufschneiden und im Olivenöl rösten. Den Feta mit den Händen zerbröseln und in einer Schüssel gut mit dem Ricotta vermengen. Den Knoblauch und gehackten Basilikum zur Käsemasse geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Von den Tomaten jeweils einen „Deckel“ abschneiden, das Fruchtfleisch mithilfe eines kleinen Löffels aushöhlen. Nun die Tomaten mit der Feta-Masse füllen und bei 180 Grad (Ober/Unterhitze) etwa 30 Minuten backen. Die Deckel während der Backzeit am besten neben den Tomaten am Blech mitbacken.

Die Zwiebel und den geräucherten Speck würfeln. In einem großen Kochtopf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Kurz danach den Speck dazugeben und mitbraten. Danach den Reis hinzugeben, unter Rühren ebenso kurz mitrösten und mit dem Weißwein ablöschen. Das Ganze aufkochen lassen, ein wenig von der Rinderbrühe zugießen und mit Muskat würzen. Bei geringerer Hitze und unter ständigem Rühren nach und nach mit der heißen Brühe aufgießen, sodass das Risotto schön cremig und der Reis noch körnig ist.


Gegen Ende der Garzeit die kalten Butterstücke und den frisch geriebenen Parmesan unter das Risotto mengen. Mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Das Speckrisotto nun auf große Teller anrichten, jeweils eine gebackene Tomate daneben platzieren. Die Tomatendeckel dekorativ aufsetzen. Vor dem Servieren das Risotto mit extra Parmesan bestreuen und mit frischem Basilikum garnieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen